Truppmann Ausbildung Teil 1

Der Truppmann-1-Lehrgang ist der Beginn der zweijährigen Truppmann-Ausbildung eines aktiven Feuerwehrmitgliedes. Hier werden die elementaren, schulischen und praktischen Grundlagen für eine umfangreiche Feuerwehrausbildung gelegt, die in den Ortsfeuerwehren vertieft wird.

Die 70 Stunden dauernde Ausbildung beinhaltet 16 Stunden Ausbildung in erster Hilfe, die in einem anderen Lehrgang bei Bedarf absolviert werden kann. Die verbleibenden 54 Stunden Ausbildung werden im Rahmen des Truppmann-1-Lehrgangs in 6 Tagen zu je 9 Stunden ausgebildet. Die praktische Ausbildung findet in Gruppen statt, die von jeweils zwei Ausbildern geleitet werden, während der Unterricht gemeinsam stattfindet.

Der Lehrgang schließt am letzten Tag mit einer praktischen und einer theoretischen Prüfung vor dem Stadtausbildungsleiter ab.

Themenschwerpunkte

  • Löscheinsatz
  • Rettung
  • Technische Hilfeleistung
  • Verhalten bei Gefahr
  • Unfallverhütungsvorschriften
  • Rechtsgrundlagen
  • Brennen und Löschen
  • Fahrzeug- und Gerätekunde
 
Bestandteil des Lehrganges, und damit zum Bestehen erforderlich, ist das Selbstretten aus dem 2.Obergeschoss sowie das Besteigen einer 4-teiligen Steckleiter bis zu einer Höhe von etwa 7 m.


Lehrgangsdauer: 54 Stunden

Truppmann 1Truppmann 2Truppmann 3Truppmann 4Truppmann 5Truppmann 6Truppmann 7Truppmann 8
 

 

Truppmann Ausbildung Teil 2

Die Truppmann-Ausbildung Teil 2 findet in den Ortsfeuerwehren statt. Innerhalb von 2 Jahren sollen die Teilnehmer das im Teil der Ausbildung erlangte Wissen festigen und vertiefen. Während dieser Zeit besteht die Möglichkeit, den Sprechfunker- sowie den Atemschutzgeräteträgerlehrgang zu besuchen.

Mit Beendigung der Truppmannausbildung erlangen die Teilnehmer die Qualifikation zur Teilnahme an weiteren Lehrgängen der Stadtausbildung. Weiterhin können weiterführende technische Lehrgänge an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz, kurz NABK, besucht werden. Auch die Weiterentwicklung zur Führungskraft (Gruppen- oder Zugführer und weitere) ist möglich.

Ausbildungsdauer 80 Stunden in der jeweiligen Ortsfeuerwehr.