Slider_Kochteam "Und als die Suppe kam herein,
da fing er wieder an zu schrein..."
Das ist bei uns noch nie vorgekommen,
denn nur beste Zutaten werden genommen.

Unsere Suppe wird noch mit Leidenschaft zum Kochen und in liebevoller Handarbeit zubereitet. Alle Zutaten stammen aus der Region und sind frei von Zusatzstoffen.

Beispielsweise benötigt man für die Zubereitung einer nun schon stadtbekannten Reislinger Erbsensuppe folgende Dinge:

           ·        1/2 Zentner Kartoffeln
·        
119527 geschälte Erbsen
·         3 Kisten Porree
·         3 Kisten Sellerie
·         3 Kisten Möhren
·         Bauchfleisch und Kassler
·         Brühe
·         fünf fleißige Helfer, die Spaß an der Sache haben

Die Vorbereitungen beginnen jeweils einen Tag vor der Kochaktion. Hier werden die Kartoffeln geschält, gewaschen und gewürfelt, die Erbsen gewässert, das Fleisch gekocht und geschnitten, die Möhren, der Sellerie und der Porree geschnippelt.

Am nächsten Morgen, beim ersten Hahnkrähen, wird die "Gulaschkanone" mit Holz befeuert, die Brühe zum Kochen gebracht und alle Zutaten in einer seit Generationen erprobten Reihenfolge zusammengekocht. Nach 3 Stunden Kochzeit schmeckt das Team die Suppe ab, bis diese für gut befunden wird.

Anschließend wird die Suppe mittels Deutz D 30 (Baujahr 1962) zum Veranstaltungsort gezogen und die Suppe für gemeinnützige und soziale Zwecke verkauft.

Nach dem Verkauf ist die Aktion für das Team noch nicht vorbei, denn es folgt das große Saubermachen.

Bisher wurden 15.000 Euro von den Kameraden des Kochteams für oben genannte Zwecke gespendet.

Besuchen Sie uns einfach bei der nächsten Kochaktion und probieren Sie eine leckere Suppe aus der "Gulaschkanone"! Denn nur mit Ihrer Hilfe ist es uns möglich weiter soziale und gemeinnützige Zwecke zu unterstützen!

Ihr Kochteam der Freiwilligen Feuerwehr Reislingen

 

 

 

Bilder: